Liebe hat 1000 Kleider

Sie trägt Rot, wenn sie glüht.
Erscheint sie in Gelb, erleuchtet sie alles.
Wählt sie Blau, ist sie tief wie ein See.
In Weiß erscheint sie rein und unschuldig.

img122

Liebe kann alles tragen. Ihr steht jede Farbe.

Sie kann wechseln und kombinieren;
Ihre Erscheinung ist Vielfältig.

Trotz dieser vielen Kleider,
es ist immer Liebe drin.

© P. Prüter

Advertisements

Gewissheiten

Schaf

Dein Kopf verrennt sich;
Dein Herz fühlt Es, aber
Deine Seele weiß Alles.

© P. Prüter

Naturschauspiele

Nur die Gewalten der Natur
können deine schweren Lasten
davon tragen.

Sie schwinden
mit dem Wind, der ständig weht.
mit dem Wasser, dass entspringt.

Sie verglühen
in der Sonne die brennt.

Sie entkommen
in der Nacht, die alles bedeckt.

Gegensätze und Gewaltenspiele
tragen alles – mit der Zeit davon.

 

© P. Prüter

Verkaufte Zeit

Du hast deine Zeit in Geld verwandelt.
Mit Geld, bist du aus der Nummer raus, so glaubst du.
Geld gibt dir die Sicherheit es zu tauschen – in was auch immer.

yellow light

Du hast deine Zeit verkauft.
Geld kannst du vermehren. Zeit verrinnt.

Du beziehst Geld für deine Zeit.
Du meinst, dem Leben damit ein Schnippchen zu schlagen.

Du steigst ein ins Karussel des Wechselns.
Die Wechselstuben stehen überall.
Eitelkeiten winken gleich ums Eck.

Es ist bunt auf diesem Rummelplatz des Lebens.
Viele Gaukler und Jongleure tummeln sich dort herum.
Auch du bist längst zum Jongleur der Zeit geworden.

Sie tragen Sonnenbrillen, weil das Licht sie blendet.
Sie tragen Sonnenbrillen, weil das Gold sie blendet.
Sie tragen Brillen um den Vorteil zu erhaschen.

Der Rummel hat 24 Stunden, 7 Tage die Woche geöffnet.
Es gibt dort keinen Feierabend.

Wirst du immer weiter machen, oder aussteigen?

Was verbleibt dir, wenn die Fahrgeschäfte für dich schließen?

Der Morgen ist dir nicht versprochen.
Das Konto der Zeit ist nicht unbegrenzt verfügbar.
Die Zeit gibt dir keinen Kredit.

So erkenne sie JETZT – ZEIT ist deine wahre Währung.

Handle weise in deiner Zeit.

© Petra Prüter

Melody makes histroy

Die Vögel; sie singen jeden Tag ihr Lied.
Sie kamen mir zu Ohren – es sind Melodien.
Sie erzählen von uns, von dem was immer bleibt.
*** in eternity ***

12167577_1000954799988431_2122494729_n

Every moning brings a miracle –
The evening makes it to history.

Nothing can disappear between
the sun and the moon.

© Petra P.

Momente in Ewigkeit

Bilder können wir machen;
jedoch — Momente haben ihre ureigene Qualität.

Hand im Sand

Spuren können wir setzen;
viele gehen verloren — manche aber bestehen.

Geliebte Ewigkeit.

© P.  Prüter

Das Leben ist eine Komödie

Scheisse — es ist
nicht einfach.
Nein! Ist es nicht!
Es ist schwer, sehr sogar.

Weißt du eigentlich wer mich so täglich besucht?

fichtenefeu

Da klopft erst die Hoffnung an die Tür.
Klar – ich lasse sie herein.
Ohne Sie kann der Tag nix werden.

Dann kommt kurz darauf auch schon der Zweifel und fragt:

„Na, hast du alles im Griff?“

Na klar – was fragst du überhaupt?!“,

antworte ich geschwind – fast automatisch,
weil ich das ja kenne.

Mein Herz spürt den Druck und schlägt schneller und
meine Adern pumpen Energie der Abwehr und Beweislast in alle Organe.
Ich bin wach!

Mit dem kleinen Sicherheits-Arlam kommt dann die Zuversicht
und zieht mir eine Rüstung an;
ich fühle mich gerüstet.

Auf in den Tag – ich fühl mich stark.

Doch der Übermut – er tut nicht gut, das kenne ich schon.
Und schwups – er führt mich in die erste brisante Situation.
Autofahren ist auch nicht mehr das was es mal war.
Mist – gerade noch einmal gut gegangen.

„Pass doch auf!“, ruft die Vorsicht!
„Ja, genau!“, stimmt der Zweifel ein und meint noch:

„.. das habe ich kommen sehen, siehst du?!“

Und dann wird mit ein wenig Demut doch noch alles gut.
Trotz der kindlichen Angst im Herzen, die dort so oft wohnt.

„Gut gemacht!“, versucht mich das kleine Selbst zu loben ….

Dann habe ich endlich Zeit – Freizeit.
Jetzt gelingt mir ein kurzer Glücksmoment. Ich höre Musik
und erinnere mich an so vieles, dass mir trotz Angst gelungen ist
in meinem Leben. Ich sehe wo ich stehe, erkenne die kleinen Wunder
und finde das alles ziemlich wunderbar.

Doch was ist das?

Eine kleine Träne rinnt mir über das Gesicht – einfach so, unpassend!?

Sie erinnert mich daran, dass es ein Kampf war und dass er weiter geht und
Nichts von diesem Moment ewig bleibt. Und da ist sie schon – die Schwermut
meine Freundin in diesen Momenten. Sie hüllt mich ein … sie gibt mir ihr Mäntelchen
und ich lasse alles raus – Alles was ich unterdrückt habe. Es tut gut.

Es ist jetzt Zeit – allerhöchste Zeit. Ich ertrinke sonst daran.

Kennt das einer … kennst du das?

Im glücklichsten Moment kommt die Traurigkeit.

Ist das nicht komisch? Das Leben ist doch eine Komödie.

Bitte schäme dich nicht deiner Tränen. Sie zeigen deine Stärke.
Stehe zu ihnen genau so fest, wie zu deiner Freude.
Aber bleib nüchtern mein Freund.
Ertrinke nicht daran.

Die Tränen ver-siegen, wenn du sie lässt. Wenn du sie zu-lässt.

Alles gehört zu dir – balanciere und arrangiere es.

Es ist deine Bühne. Spiele deine Rolle mit Genuss.

Ich wünsche dir dein Himmel auf Erden.

Lieber Gruß

Von Herzen

© Petra P.