Du

Nur 2 Buchstaben, dein Name hat 6 davon.
Nur 2 Jahre, Tag und Nacht – so nah und doch
10.000 Meilen entfernt.

Nur deine Worte und Bilder
Live in Schrift und Bild.

All hearts are hearts

Nur das und doch . . .

Bis heute bewegt das mein kleines Herz;
Tag für Tag und dazwischen auch.

Immer noch gibt es da einen Zauber,
einen geheimnisvollen Bann.
Es ist nicht greifbar.

So natürlich und doch verborgen.
Tief in meiner Seele steht es
geschrieben.

Du bist mehr,
Die Zeit mit dir lebt weiter.

Einzigartig – so ist es einfach,
So bleibt es ein Geschenk
des Lebens.

Ich bin dankbar!

© Petra P.

Der einzige Weg

Du sagst: „Selbst schuld“! Und meinst du bist besser.
Du denkst: „Soll der sich doch mal zusammen reißen“
du erhebst dich über den Anderen.
Du bist überzeugt: Nur so geht es; von nix kommt nix!
Du brüstest dich mit deiner Disziplin.

Bist du dir sicher?

Tree at the lake

Du glaubst: Es liegt an jedem selbst allein;
Du meinst: Du hast nix damit zu tun.
Du bist überzeugt: Du bist auf dem richtigen Weg.
Du denkst: „Der andere ist blöd“.

Stimmt das mein Freund?

Du stehst heute gut da und
du meinst das ist dein Verdienst allein;
Du bist okay.

Denk nach!

. . . länger

Zurück

Wer gab dir die Chance,
wer öffnete dir die Wege,
Du selbst allein?

Es gibt mehr als dich auf dieser Welt.
Wann wurdest du verletzt?
wann getreten?

Warum musstest du so kämpfen?
Leicht war es doch nicht, oder?

Kannst du dich ausruhen?
Kannst du es sein lassen?
Findest du Frieden?

Schaue in die Welt;
denkst du noch immer
das bist du
allein?

Verstehe – Vergebe – Vertraue
Es ist der einzige Weg
für dich.

Öffne ihn dir;
aus Liebe!

Sag Danke!

(c) Petra P.

Hey du!

Da bist du ja,
nur selten nehme ich dich wahr.
Du sprichst zu mir in der Stille.
Dein Name wird noch gesucht.

Wenn ich dich höre, fühle ich
Wärme aufsteigen in meiner Brust.
Es ist pure Weisheit, die aus dir kommt.

eichborn teich2

Ich verliere dich in der Hektik
Ich vermisse dich nicht aktiv.
Ich brauche nicht nach dir suchen.
Du kommst zu mir
Kommst mich besuchen.

Hey du,

ich möchte dir Danke sagen.
Weißt du wie schön das ist?
Schön dich zu spüren,
Schön dich wieder zu hören,
Schön dich bei mir zu wissen.

Freude kann kaum schöner sein.
Nach innen lächle ich dir zu.

Von Herzen

D A N K E

© Petra Prüter

Verläufe des Lebens

Das Außen wirkt auf dich ein
Das Innen will seinen Weg finden

Kräftekampf in der Arena
der Tage und Nächte

Rose Raupe

Nichts kommt
Nichts geht
ohne das Andere

Heute bist du der Meister,
dein Inneres formt das Außen.
Mr. Universum – Du!

Morgen aber schon, sehr bald
wird dich das Außen vorführen
dir den Spiegel hinhalten

Betrachte – bleibe stehen – bewerte nicht

Widerstehe der Versuchung;
Ver-Ändere das nicht.

Echte Stärke ist sanft;
Du musst sanft sein
Fließe wie das Wasser es macht.
Sei sanft und unbändig.

So wird das Außen für dich
weniger Hindernis als
mehr ein Formgeber.

Reite die Wellen die schlagen,
versuche sie nicht zu zerstören.

Sie vergehen, wie auch du vergehst.
Dein Innen besteht, so wie das Außen.

Ihr seid eins miteinander, nicht getrennt.

Verstehe

© Petra Prüter

Folge dir

du kannst stehen bleiben, dort wo du bist
weil dir danach ist
du kannst in die Luft springen vor Freude
weil dir danach ist
du kannst flüchten, von dort wo du bist
weil dir danach ist
du kannst dich treiben lassen, einfach so
weil dir danach ist

baumthron

Lebe nur,

es ist ganz egal was du tust;
wohin dich deine innere Weisheit zieht
dort findest du nach Hause.

Folge dir nur …

(c) Petra Prüter

Reife Worte

Schweige;
Plappere nicht wie ein Papagei!

Bild667

Schweige;
Presse deine Lippen zusammen!

Warte;
Schütte sie nicht unbedacht aus!

Schaue hin,
Betrachte deine Worte – halte sie gefangen!

Frage dich;
Wie viele „tote Pflanzen“ haben sie bislang hervor gebracht?

Lasse dir Zeit
Deine Worte müssen reif sein!

Sei still;
Bringe sie nicht unbedacht zur Welt.
Stille hat Macht!

© Petra Prüter

Fügungen

Erzwinge es nicht,
Verhindere es nicht,
Versperre nicht den Weg.

Vermaure den Zugang nicht,
Schmeiße die Schlüssel nicht weg,
Verzweifele nicht.

Wein Stock

Alle Türen stehen zu dir,
Alle Wege öffnen sich einmal,
aber nicht wenn du es willst.

Überlasse es der Zeit,
Halte sie nicht fest, gib ihr Raum,
gehe mit ihr.

Füge nichts hinzu,
nehme nichts fort.
Schau doch es wird.

Wenn du so gehst,
dann wird es gehen.

Es fügt sich immer
zusammen – jeden Tag ein wenig.

Wisse das.

(c) Petra P.

Segel weiter

Scheue nicht
vor dir selbst, vor den Scherben,
deiner Endlichkeit, von dem
was sich ewig ändert.
El Elyon
Scheue nicht
vor dem Sturm, deine Position einzunehmen,
deinen aufrechten Gang zu gehen,
in den Gassen der Zeiten.

Scheue nicht
vor dem Licht, den Reflexen der Spiegelungen,
dem Unbekannten, hinter den Türen,
der Ungewissheit.

Scheue nicht
vor dem Beben deines Herzens,
deiner Angst, vor deiner Furcht
die sie dir einflüstert.

Scheue nicht
vor der Ratlosigkeit, vor der Leere,
deiner Gefangenschaft, sei mutig
ihr zu entfliehen.

Scheue nicht
den Tag, den morgigen,
da draußen steht ein Weg bereit;
bereits für dich geschrieben.

Scheue nicht
vor dem was kommt, Vertrauen ist das Boot,
dein Gefährt, dass dir hilft die Wellen der Zeit
zu segeln.

Ich sende dir ein Boot für diese Fahrt.
Segel sicher liebe Birgit, ich begleite dich,
mit meiner Seele.

Petra

ERKENNE DICH SELBST

Die Heilung für alles in dir, ist dich selbst zu erkennen.

Erkenne dich selbst

Du musst erwachen zu deiner wahren Position
als ein formloser Zeuge
all dessen, was erscheint.

Wenn du es so wahrnimmst,
dann ist eine große Erkrankung vorbei,
eine große Belastung schwindet
und Freude wird freigegeben.

Innerhalb deines Herzens entsteht enorme Dankbarkeit
zu deiner Existenz,
zu deinem Selbst,
zu Gott und zur Wahrheit.

Du kannst nur wirklich etwas erreichen
mit den Dingen die du liebst.
Mach nicht Geld zu deinem Ziel.

Stattdessen gehe den Dingen nach, die du liebst und die du gerne tust
und dann tue diese Dinge so großartig,  dass die Menschen ihre Augen
nicht von dir nehmen können.

(c) Amadou Jarou Bah
2015

 

Beständigkeit der Bewegung

Dein Leben;

diese passatähnlichen Winde der Veränderung,
die über dich hinweg wehen und die den Regen der Wahrheit
mit sich tragen.

bongo grab1

Immer und immer wieder aufs Neue
kommt diese Bewegung auf dich zu, die alles offenbart und die
N
ichts bestehen lässt; als die Natur der Wahrheit selbst.

Nackt, echt und unverfälscht.

(c) Petra Prüter

 

R.I.P. mein kleiner treuer Freund 🙂 Grüß deine Freunde im Hirseland

. . .    wir werden dich niemals vergessen